Entstehungsgeschichte

 

 

2009

2012

2013

 

Den Anstoß zum BISON W30 gab ein Radlader, der 2009 aus China nach Deutschland importiert wurde. Dieser wird auf einer Reitanlage im Schwarzwald eingesetzt. Im Sommer dient der Radlader im Wesentlichen für das Umsetzten von Heuballen, zum Misten der Stallungen und zum Reinigen der Wege und Straßen mit einer Kehrmaschine. Im Winter wird der Radlader für den Winterdienst eingesetzt. Während des Einsatzes wurden diverse Gewerke modifiziert, sodass heute ein solider und zuverlässiger Radlader zur Verfügung steht.

 

Die Kombination aus Zuverlässigkeit, bewährter Technik und Preis führte zur Idee, Radlader dieses Typs exklusiv in Europa zu vertreiben.

 

Auf Basis der durchgeführten Modifikationen wurde Mitte 2012 ein Radlader mit den entsprechenden Eigenschaften beim Produzenten in China in Auftrag gegeben und für eine ausgiebige Testphase nach Deutschland gebracht.

 

Nach über einjährigen Testphase wurden entsprechende Elemente wo nötig durch optimierte Bauteile ersetzt. Im Zuge der Testphase wurden über 30 wichtige Punkte geändert. Eine wesentliche Änderung war der Austausch des chinesischen Serienmotors durch ein Perkins 404D-22. Um den neuen Motor optimal im Radlader zu integrieren, wurden Motor- und Kühleraufhängung am Rahmen geändert. Zur Erhöhung des Lenkeinschlags wurde ebenfalls der Knickbereich des Rahmens neu gestaltet.

 

Mitte 2013 wurde dann die erste Charge des BISON W30 mit einer Auflage von zehn Maschinen und über 40 dazu passenden Anbauteilen in Auftrag gegeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SBM Simon-Baumaschinen GmbH & Co. KG